Spielbetrieb wird ausgesetzt

Liebe Keglerinnen und Kegler,

Ende letzter Woche wurde bekannt, dass in Bayern die Corona-Regeln aufgrund der Pandemie-Entwicklung verschärft werden. Die dann veröffentlichten Informationen dazu ließen Interpretationsspielraum zu, insbesondere im Hinblick auf 2Gplus. Auch seitens der regionalen Behörden gab er zunächst keine klaren Aussagen. Im Verbandsauschuss haben wir das Thema kontrovers diskutiert und wir wollten zunächst Klarheit haben, wohl wissend, dass auch in Eurem Kreis ein „Schnellschuss“ in Richtung Einstellung des Spielbetriebs nicht überall gewünscht wird.

Zwischenzeitlich, insbesondere gestern und heute, wurden fast stündlich neue Informationen an uns herangetragen, z.B. die Einstufung des Landkreises Rosenheim als Hotspot, die klaren Aussagen zu den sportlichen Aktivitäten seitens des BLSV (einige unserer Mitgliedsvereine sind Teil eines spartenübergreifenden Sportvereins mit BLSV-Zugehörigkeit) und auch regionale Vorgaben der Kommunen. Ein Spielbetrieb ist demzufolge nur noch unter Einhaltung der 2gplus-Regel aufrecht zu halten.

Der Verbandsausschuss hat deshalb heute Mittag entschieden, den Spielbetrieb der Kegelkreisrunde mit sofortiger Wirkung vorübergehend einzustellen, alle restlichen Spiele der Vorrunde werden ausgesetzt, zu gegebener Zeit erfolgt eine Neufestsetzung der Termine durch die Sportleitung.
Wenn sich aber 2 Mannschaften einig sind, ein Spiel unter Einhaltung der 2Gplus-Regeln trotzdem zum angesetzten Termin durchzuführen, kann das gerne erfolgen, eine separate Genehmigung durch den Verbandsausschuss ist dafür nicht erforderlich. Im Spielbericht ist dann zu vermerken: „die Einhaltung der 2Gplus-Regeln wurde geprüft“.

Es gibt jetzt sicherlich den einen oder anderen, der „warum erst heute“ oder „endlich“ oder so ähnlich denkt, andere wiederum bedauern die Einstellung des Spielbetriebs. Aber es ist wie in der Politik: man kann es eben nicht allen recht machen.

Ich bitte Euch um Verständnis für die Maßnahme und wünsche Euch eine schöne Adventszeit – und bleibt bitte gesund.

Euer
Anton Fuchs