Europameisterschaft 2022 in Passau

Trauer um Georg Weber

 

Traurig nehmen wir Abschied von unserem Kegelfreund Georg.
Der ‚Schorsch‘, wie er überall bekannt war, verstarb am 16.05.2022 für alle unerwartet und hinterlässt eine große Lücke. Schorsch war nicht nur ein begnadeter Kegler, sondern übernahm auch Verantwortung, egal ob als Vorstand, Spielführer oder Schiedsrichter. Als Bahnwart sorgte er stets für einen sauberen und geregelten Ablauf der Spiele. Er war immer zur Stelle, wenn während der Punktspiele technische Probleme auftraten. Als Kegler der ersten Stunde (1976) kannte er nicht nur alle Kegelbahnen in den Landkreisen, sondern erzielte auch tolle Ergebnisse. Auf Schorsch konnte man sich immer und blind verlassen, er stand jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Mit ihm verliere ich – als Abteilungsleiter des TSV Erding Kegeln – nicht nur meinen Bruder, sondern auch einen guten Freund. Wir danken ihm sehr herzlich für alles was er für unseren Verein (Goldene Neun & TSV Erding) getan hat. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau Lisi und seinen beiden Kindern mit deren Familien.

Die Urnenbeisetzung hat am Donnerstag, 2. Juni 2022 im Friedhof St. Paul in Erding stattgefunden.

Manfred Karl, TSV Erding

Georg Weber hat in den Jahren 1979 bis 1984 als Schiedsrichterobmann im Verbandsausschuss der Kegelkreisrunde Verantwortung übernommen, in den Jahren 1992 – 1998 war er 3. Vorsitzender. Sein Tod ist ein großer Verlust für unsere Kegelfamilie. Im Namen des Verbandsausschusses der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding e.V. spreche ich seiner Frau Lisi und seiner Familie unser herzlichstes Beileid aus.

Anton Fuchs, 1. Vorsitzender

Endgültiges Aus für die Saison 2021-22

Seit 2 Jahren müssen wir nun mit der Corona-Pandemie leben, viele hatten gehofft, dass es jetzt wieder aufwärts geht. Dem ist auch so, aber leider nur mit den Zahlen bei den Neuinfizierten und bei den Inzidenzwerten. Auch wenn die Omikron-Variante scheinbar nicht mehr so „kraftvoll“ ist wie die Vorherigen, dürfen wir jetzt nicht leichtsinnig werden. Noch immer steht unsere Gesundheit auf dem Spiel und auch unser Sozialsystem ist noch lange nicht „übern Berg“.

Der Verbandsausschuss der Kegelkreisrunde hat deshalb beschlossen, die noch offen gehaltene Möglichkeit, bei der Saison 2021-22 die Pokalrunde noch zu beenden und eine Einzelmeisterschaft durchzuführen, zu verwerfen. Wir können es nicht verantworten, unter den aktuellen Gegebenheiten wieder einen Spielbetrieb anzusetzen. Dabei geht es natürlich in erster Linie um die Berücksichtigung der pandemischen Lage, aber auch um die Tatsache, dass aufgrund fehlender Trainings- und Wettkampf-Praxis ein fairer sportlicher Wettkampf schwer möglich sein dürfte.

Das bedeutet also das endgültige Aus für den Spielbetrieb der Saison 2021-22 – schade, aber alles andere wäre purer Leichtsinn. Insofern bin ich sicher, Ihr habt Verständnis für diese Entscheidung.

Ich wünsche Euch einen schönen Omikron-freien Frühling.

Anton Fuchs, 1. Vorsitzender

Meisterschaftsrunde der Saison 2021-22 wird nicht mehr fortgeführt

Liebe Keglerinnen und Kegler,

was die Entwicklung der Pandemie anbetrifft spricht jetzt alles von Erleichterungen, in Bayern gelten einige davon seit 17.2.22.  Doch in den Ländern, in denen schon vor einiger Zeit Beschränkungen weggefallen sind, geht es schon wieder „abwärts“. Also so richtig mag ich noch nicht daran glauben, dass es jetzt vorbei ist, und ich denke, da geht es Vielen von Euch genauso.

Was machen wir also mit unserer abgebrochenen Meisterschaftsrunde? Wenn wir jetzt „mit Gewalt“ die Meisterschaftsrunde fortsetzen (theoretisch ab 7. März möglich), kommen wir in den Juni hinein und da beginnt ja schon die Planung für die neue Saison. Und das Damokles-Schwert von erneuten Einschränkungen bleibt weiterhin über uns hängen, hinzu kommt natürlich auch noch die Wahrscheinlichkeit, dass der faire sportliche Wettkampf auf der Strecke bleibt, und vor allem das weiterhin bestehende gesundheitliche Risiko.

Nach einer Umfrage bei den Mitgliedsvereinen und in Abstimmung mit dem Verbandsausschuss wird hiermit die Meisterschaftsrunde der laufenden Saison beendet, es gibt keine Abschlusswertung. Vorerst offen lassen wir die Fortführung der Pokalrunde und die Durchführung einer Einzelmeisterschaft, ich halte Euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

Ich bin sicher, Ihr habt alle Verständnis für diesen Schritt, auch wenn es ein wenig weh tut. Kegeln ist zwar schön, aber eben nicht Alles.

Anton Fuchs
1. Vorsitzender der Kegelkreisrunde Ebersberg / Erding e.V.